Projekt Beschreibung

Kinder lernen beim Spielen. Im sozialen Umgang mit Anderen beim Rollenspiel. Sich von anderen etwas abschauen, trainieren von Geschicklichkeit, Gleichgewicht, Kraft und vieles mehr. Gefahren erkennen, einschätzen und trotz alledem unbeschwert spielen, den Bewegungsdrang abbauen, das ist es was gut konzipierte Geräte erfüllen müssen.

Schaukeln

Die Schaukel ist eines der beliebtesten Spielgeräte am Spielplatz. Nicht nur Kinder auch Jugendliche und Erwachsene schaukeln gerne. Entdecken Sie die Vielfalt der Schaukeln auf den folgenden Bildern.

Rutschen

Von klein auf lieben Kinder das Gefühl der „rasanten“ Bewegung. Gleich ob Kleinkinderrutsche, Hangrutsche oder Röhrenrutsche. Rutschen ist einfach faszinierend.

Kombispielanlagen

Durch kombinieren mehrerer Spielelemente zu einem Gerät ist es möglich für mehrere Kinder gleichzeitig Spielen auch auf wenig Platz zu ermöglichen. Im Städtischen Raum einfach unverzichtbar.

Kleinkinderspielgeräte

Bewegungsgerät, Tunnel oder Spielhaus sind die ersten Geräte an denen sich die ganz Kleinen betätigen und ihr Können spielerisch verbessern. Auch soziales Verhalten bei den Rollenspielen will erlernt werden.

Klettern und Geschicklichkeit

Diese Geräte sind besonders wichtig weil die Kids daran ihren Bewegungsdrang abbauen können. Besonders auf Schulhöfen um in den Pausen einen Ausgleich zum Lernen herzustellen.

Sandspielgeräte

Die „Fantasiewerkstätte“ für die Kleinen im Freien. Sand zu formen, mit Wasser zu vermengen oder einfach darin zu graben begeistert unsere Jüngsten immer wieder.

sonstige Bewegungsgeräte

Geräte wie Wippen, Kreisel, Seilbahn, Wackelsteg und einiges mehr ergänzen den Spielplatz. Abwechslungsreich und animierend, so sind Spielplätze interessant und werden auch gerne benutzt.

Sie haben noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Schreiben Sie uns eine Nachricht